Skip to main content

Unser Europa

5 Kurse
Katrin Kinne
Kursabwicklung & Öffentlichkeitsarbeit

Willst du wissen, was die EU eigentlich für dich tut? 

Dann klick' hier:  https://what-europe-does-for-me.europarl.europa.eu/de/home

Nutze dein Wahlrecht!

Die nächste Wahl zum Europäischen Parlament in Deutschland findet am Sonntag, 9. Juni 2024 statt.

Erstmals können auch Unionsbürgerinnen und -bürger wählen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben! 

Loading...
Europa zu Hause. Wie wirkt sich Europa auf Verbraucher*innen aus?
Mi. 24.04.2024 19:00
Online

Die Europäische Union (EU) schützt mit einer starken Verbraucherpolitik die Rechte und Interessen der Verbraucher*innen, die EU wird so im alltäglichen Leben sichtbar. Wenn wir Lebensmittel, Kleidung oder andere Dinge einkaufen, hat das immer mit der EU zu tun. Dies bringt viele Vorteile für die Verbraucher*innen, schürt aber auch Ängste, die EU würde viel verbieten und den Verbraucher*innen die Autonomie rauben. In diesem Vortrag gibt die Referentin direkt aus Brüssel Einblicke in die Geschichte und Struktur der europäischen Verbraucherpolitik, geht auf die Erfolge der europäischen Verbraucherpolitik ein, benennt aber auch Probleme und Schwierigkeiten. Und natürlich wird es auch um die zukünftige Entwicklung und die zukünftigen Schwerpunkte der Verbraucherpolitik der EU gehen. Isabelle Buscke leitet das des EU-Verbindungsbüros Büro des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.V. (vzbv) in Brüssel. Isabelle Buscke vertritt den vzbv im Vorstand der Europäischen Verbraucherorganisation BEUC und im Lenkungsausschuss des Transatlantischen Verbraucherdialogs (TACD). Sie ist Mitglied der Verbraucherpolitischen Beratergruppe der Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission. Eine Online-Reihe des Bundesarbeitskreises Politik – Gesellschaft – Umwelt im DVV.

Kursnummer 241-1600
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Isabelle Buscke
Mein Europabild – Kreativ-Workshop der Europa-Union SH
Mo. 27.05.2024 17:00
Halstenbek

Europa ist seit knapp 70 Jahren der Lebensraum, der Frieden, Sicherheit und Wohlstand stiftet. Im Workshop sollen die Teilnehmer*innen den Raum bekommen über ihr eigenes Europabild nachzudenken und darüber diskutieren. Welche Chancen habe ich? Kann und will ich Europa (er-)leben? Was macht mich aus? Was prägt mich? Bin ich Halstenbeker*in, bin ich Gemeindemitglied, bin ich Europäer*in? Bin ich Bürger*in Europas, der Demokratie, Werte, Freiheit bewahren will? Will ich mich für die europäische Demokratie einsetzen? Der Workshop beginnt mit einer kleinen Einführung in das politische System der Europäischen Union und die verschiedenen Aufgaben seiner Institutionen. Doch die Politik der EU bildet lediglich den Hintergrund für dieses selbstreferenzielle Seminar - im Mittelpunkt stehen die persönlichen Geschichten und Erfahrungen der Teilnehmer*innen. Ablauf ★ Begrüßung ★ Hinführung zum Thema durch Vortrag ★ Mein Europa-Bild (Die Teilnehmer*innen werden aufgefordert über ihr Europabild nachzudenken, in der Gruppenphase untereinander zu diskutieren und dies zeichnerisch umzusetzen.) ★ Präsentation und Diskussion der Ergebnisse ★ Ergebnissicherung / Erkenntnisse ★ Feedback und Abschluss Eine Kooperationsveranstaltung mit der Europa-Union Schleswig-Holstein www.europa-union-sh.de

Kursnummer 241-1602
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei, bitte anmelden!
Dozent*in: Enrico Kreft
Europa & Du: Alltagswissen zur Mitgestaltung der EU
Mi. 29.05.2024 19:00
Online

Die Europäische Union polarisiert: Viele ihrer Bürger*innen genießen Freiheiten und Möglichkeiten, die das Bündnis bietet. Einige schimpfen wiederum über kleinteilige Bevormundung und sehen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt. Aber auch dieser komplexe politische Apparat lässt Mitbestimmung und -gestaltung zu. In vielen Bereichen sogar mehr als in so manchem Mitgliedstaat, wie eine Studie der Bertelsmann Stiftung herausfand. "Neuer Schwung für die Demokratie in Europa" war immerhin in den vergangenen fünf Jahren eine Priorität der Kommission. Doch bislang handelt es sich bei den neuen Mitmachmöglichkeiten fast um Geheimwissen; nur wenige nehmen sie wahr. Deshalb wollen wir die Mitmachmöglichkeiten in der EU zu Deinem Alltagswissen machen. Tamara Ehs ist Politikwissenschafterin, Demokratieberaterin und politische Bildnerin. Sie nimmt uns an die Hand und erklärt an griffigen Beispielen aus dem Alltag, wie Mitgestaltung geht und welchen Unterschied Beteiligung macht. Außerdem bespricht sie mit uns wenige Tage vor den Wahlen die unterschiedlichen Positionen von Europaparlament, EU-Kommission und Ministerrat zur Erweiterung des Beteiligungsangebot. Und schließlich wählt die Gruppe ein Thema aus, das sie exemplarisch als Europäische Bürgerinitiative auf den Weg bringt – Dein Thema für Europa! Tamara Ehs ist promovierte Politikwissenschaftlerin und berät aktuell u. a. die Landesregierung von Baden-Württemberg in Fragen der Bürgerbeteiligung, sowie die European Association for local Democracy (ALDA) in Brüssel. Eine Online-Reihe des Bundesarbeitskreises Politik – Gesellschaft – Umwelt im DVV.

Kursnummer 241-1601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tamara Ehs
Deutschlands Kolonialzeit und die Folgen
Mi. 05.06.2024 18:00
Halstenbek

Die Kolonialzeit im Deutschen Reich dauerte von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg. Die Eroberung von Gebieten außerhalb Europas (u. a. im heutigen Namibia, Tanzania, China, Samoa, Togo und Kamerun) und die Versklavung von Menschen reichen jedoch noch weiter zurück. Welche Rolle spielte dabei Hamburg und der norddeutsche Raum? Spuren der Kolonialvergangenheit lassen sich noch heute finden – im Handel, in den Museen, Straßen und Schulbüchern. Wie gehen der Senat, die Behörden und die Kirchen heute mit den kolonialen Spuren um? Und was fordern Initiativen, die sich für eine Dekolonisierung einsetzen? Wir werfen einen Blick in die Geschichte, diskutieren aber auch aktuelle Auseinandersetzungen rund um die Dekolonisierung.

Kursnummer 241-1501
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Anke Schwarzer
Was ist Rassismus? Und was können wir gegen Rassismus tun?
Do. 06.06.2024 18:00
Halstenbek
Und was können wir gegen Rassismus tun?

Rassismus ist Alltag in Deutschland. Viele erleben das täglich durch Blicke und Fragen, bis hin zu offenen Beleidigungen, im Job, in der Schule, beim Einkaufen, aber auch in Gesprächen mit dem Umfeld oder mit Freund*innen. Und auch die Fragen, wer die gut bezahlten Jobs hat, und wer die schlecht bezahlte Arbeit macht, hat mit Rassismus zu tun. Aber was ist Rassismus genau und wie kann ich ihn erkennen? Wie funktioniert Rassismus?   Was ist der Unterschied zu Vorurteilen? Und vor allem: Was kann jede einzelne Person und wir als Gemeinschaft gegen Rassismus machen? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen und stärken? Und wer hat eigentlich welche Privilegien und welche Positionierung? Welche Chancen und Möglichkeiten sind für Menschen, die nicht von Rassismus betroffen sind, gegeben - und wie können diese Menschen, die von Rassismus betroffen sind, unterstützen? Diese Themen und Fragen werden vorgestellt und auch interaktiv bearbeitet.

Kursnummer 241-1502
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Monisha Moreau
Loading...
14.04.24 08:22:55